Sandslottet,
das günstige Familienrestaurant bei Hvide Sande

(rh) Die Erfahrung sagt, in Dänemark gibt es keine, zumindest aus der Sicht eines deutschen Urlaubers, günstigen Restaurants. An der Landstraße L181, auch Küstenstraße genannt, fällt etwa auf halber Strecke zwischen Hvide Sande und Søndervig,  in Höhe des Leuchtturms Lyngvig Fyr, auf der Fjordseite der Straße , das rechts abgebildete Schild ins Auge.

Sandslottet StreetWas steht da?

  • ein  halber Hummer als Vorspeise für umgerechnet
    weniger als 7 €
  • ein Farmersteak mit Beilagen als Hauptgang für
    etwas mehr als 11 €
  • ein Pfannekuchen mit Eis als Nachspeise  für
    knapp über 2 €

Gibt es so etwas wirklich?
Wo ist da der Haken?

– Möglicherweise bei den Preisen für die Getränke?


Weit gefehlt,

  • Softdrinks und Mineralwasser kosten jeweils
    etwas weniger als 3 EUR
  • Kaffee und Espresso nur
    etwa 1,40 EUR.

– Da das Preisniveau in anderen  dänischen Restaurant erheblich höher ist. fragt man sich, ob die zaubern können. Vorschnell neigt man möglicherweise dazu, die Qualität des Angebotes anzuzweifeln.

Wenn ein Restaurant 25 Jahre besteht, dann wird das Konzept stimmen und die Qualität den Wünschen der Gäste entsprechen.  Anderfalls würden ja die Gäste ausbleiben.

SandschloßWas soll es, über 20 Jahre konnte ich mich an den Spekulationen, warum man dort essen gehen sollte, oder warum man dort  nicht essen gehen könne, mangels eigener Erfahrungen nicht beteiligen. Die extrem unterschiedlichen Bewertungen und publizierten Erfahrungen in den vielen einschlägigen Foren machten mich neugierig auf das etwas andere Restaurant.

Tatsächlich ist es ja auch ungewöhnlich, dieses stolze Sandschloß. Vor dem Eingang befindet sich eine Ausstellung mit urig- rustikaler Gartendekoration und Gartenmöbeln aus bearbeiteten Naturholz. Im Eingangsbereich wird eher nicht typisch dänisches Dekorationsmaterial und Nippes mit teilweise exotischem Touch angeboten.

Am ersten Tag nach der Hauptsaison 2013 betraten wir (5 Erwachsene) das Restaurant wenigen Minuten nach der Öffnung um kurz nach12 Uhr. Es waren etwa 10 weitere Personen in 3 Gruppen vor uns eingetreten. Uns wurde ein zur Personzahl passender Tisch zugewiesen. Diese Vorgehensweise ist mir auch aus mitteleuropäischen Restaurants bekannt und stört mich überhaupt nicht.

PfeffersteakIch bestellte  doppeltes Pfeffersteak mit Pommes Frites und Salat  für 128,- Kronen, das sind weniger als 20 EUR.  Auf die Frage der freundlichen Bedienung, ob ich Majonäse oder Ketchup dazu haben möchte, wählte ich Mayo.
Meine Begleiter bestellten Schnitzel und Fischfilet, jeweils auch mit Pommes Frites und Salat, sowie Spaghetti.

Rechts habe ich abgebildet, wie meine Bestellung innerhalb von etwa 20 Minuten umgesetzt wurde.
Einen Preis für die eleganteste Tellerdekoration wird die Art der Anrichtung nicht erhalten. Ich dachte spontan an das Kantinenessen Anfang der 80er Jahre. Gut zubereitet, kein Schnickschnack, Fleisch, Sättigungsbeilage, Soße, und Salat.

Nun das wichtigste, wie waren die Portionsgröße,  die Qualität der Zutaten und der Geschmack ?

Sättigungsbeilage Pommes frites
–  Menge:  Genügend
–  Zustand direkt nach dem Servieren: Außen knusperig, innen lecker kartoffelig – insgesamt gut
Nach einigen Minuten wurden die Pommes latschig. Ob man das vermeiden kann, weiß ich nicht.
– Geschmack: gut

SalatSalat
– Menge: eher wenig
– Zusammenstellung:  siehe rechts
– Zustand: Vor kurzer Zeit frisch geschnitten
– Dressing: Fehlanzeige, das hätte man separat bestellen müssen.
Aus der Karte war das nicht auf Anhieb ersichtlich.
Wurde aber bei der Bestellung auch nicht nachgefragt.
– Geschmack: Auch ohne Dressing war der Salat lecker.

Fleisch
– Menge: 2 Stück, je etwa 150 Gramm
– Art: Hüftsteak
– Garzustand: Etwa zwischen „medium“ und „well done“.
Bei der Aufnahme der Bestellung wurde nicht nach meinen diesbezüglichen Wunsch gefragt.
– Geschmack: gut
– Fleischqualität: erstes Steak gut, zweites Steak exzellent.

Pfeffersauce
– Menge: Eher wenig
– Geschmack: befriedigend

Gesamturteil für das Gericht „Pfeffersteak“ im Restaurant Sandslottet

  • durchaus empfehlenswert
  • ich würde es noch einmal bestellen

sgd2

bon_2013_02004

Im Restaurant Sandslottet erwarten Sie familienfreundliche Preise. Das man bei diesen Preisen keine Haute cuisine erwarten sollte, versteht sich von selbst. Die von uns verzehrten Speisen und Getränke waren qualitativ absolut in Ordnung.

Übrigens, meine Begleiter fanden auch bei den von ihnen verzehrten Speisen den Geschmack und das Preis/Leistungsverhältnis in Ordnung.

Unsere Erfahrung beschreibt das Essen, wie es uns am einen, für so ein großes Lokal sicherlich eher schwach besuchten Tag in der Nachsaison, zur Mittagszeit zubereitet und serviert wurde.

Die Bedienung war freundlich. Auch nachbestellte Getränke und eine Nachspeise waren kurz nach der Bestellung auf unserem Tisch.
Ob die Qualität konstant ist, das können wir nicht beurteilen.

Übrigens, ich habe in Deutschland und den umliegenden Ausland  für ein vergleichbares Steakgericht öfters schon mehr bezahlt. Und zum ähnlichen Preis habe ich auch schon kleinere Portionen mit weniger und/oder zähem Fleisch erhalten.

Ob auch Ihnen das kulinarische Angebot des Restaurant Sandslottet in Hvide Sande zusagt ?
Probieren Sie es doch einfach einmal und nutzen die Möglichkeit Ihre Erfahrung im Kommentarfeld unter diesen Beitrag  weiterzugeben.

Hier die Adresse:

Sandslottet
Familierestaurant

Anker Eskildsens Vej 1
6960 Hvide Sande
Denmark

http://www.restaurant-sandslottet.dk/

Übrigens,
bei diesem Beitrag dürfen Sie mitdiskutieren und Ihren Kommentar abgeben.


Achtung! Spamprüfung!
Ihr gern gesehener Kommentar wird erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Admin veröffentlicht.


6 Kommentar zu Sandslottet,
das günstige Familienrestaurant bei Hvide Sande

  • Thomas

    Letztendlich bliebt es immer Geschmackssache. Aber Preis und Leistung muss einfach stimmen.

  • Helga

    Lieber Herr Hunscher,
    endlich mal jemand, der alles auf den Punkt bringt. Klasse – und danke. Übrigens, Pfeffersteak ist meine Leibspeise – im Sandschloß

  • Helga

    Hallo, weshalb diese negativen Kommentare?????????? Wir sind jedes Jahr im Herbst in Houvig, und Sonntags ist „Sandslottet“- Tag. Wir lieben es. Klar, ist kein „Sterne“ Restaurant, aber die Atmosphäre ist super, unsere Hundis sind gerne gesehen, Henne ist eine wirklich nette und patente Wirtin (habt ihr sie schon mal mit 13 Portionen Essen gleichzeitig bedienend gesehen?) . Was macht es, dass die Schnitzel immer die selben sind mit verschiedenen Soßen? Das Essen ist gut, die Preise sind für Dänemark sensationell niedrig, für Familien wirklich tragbar. WIR können nach 25 Jahren Sandslottet (Tja, das Alte kennen wir auch noch) diese Lokalität nur empfehlen. Besser als Mc-D….. ist es allemal….

  • Martina Gratza

    Sandslottet ist schon seid Jahren grauenvoll-hier könnte man eine wirklich gute Restauration etc.machen. Warum es Sandslottet immernoch so gibt????

  • Mein letzter Besuch in dieser Lokalität war 2011 und wir waren der Meinung das seit der Neueröffnung nach dem Brand die Qualität und auch das Niveau nachgelassen hat. Ansonsten war beim letzten Besuch das Essen ordentlich angerichtet, warm und essbar. Über den Geschmack kann man sicherlich anderer Meinung sein, da ist jeder Mensch anders und somit auch jeder Koch.

  • Klaus

    Wir waren auch in diesem Jahr Anfang Juli im Sandslottet. Wir hatten Steak und Jägerschnitzel.
    Das Steak war zäh und die Pommes Frites lauwarm. Die Jägersoße war eher eine transparente Zwiebelsoße mit Pilzen, schmeckte aber.
    Um mal was anderes, als rote Würstchen und Burger zu essen, kann man dieses Lokal besuchen.
    Aber erwartet nicht viel.

    Grüsse an Dänemarkfreunde von Klaus aus Berlin

Erstelle einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.