Heute beginnen in Dänemark die hellen Sommernächte

Ab Anfang Mai bis Mitte August wird es  in Dänemark gar nicht mehr richtig Nacht.

(rh) Dadurch, dass sich die Erdachse auf der Nordhalbkugel im Sommer in Richtung Sonne neigt, „versinkt“ die Sonne in Dänemark  vom 4. Mai bis zum 9. August weniger als 18 Winkelgrad unter dem Horizont. Das reicht nicht mehr aus, damit es richtig Nacht wird. Die sogenannte astronomische Abenddämmerung geht dann direkt in die astronomische Morgendämmerung über.

Ab den 30. Mai bis zum 13. Juli geht dann auch die sogenannte nautische Abenddämmerung direkt ohne weitere Dämmerungsphasen in die nautische Morgendämmerung über. Es wird dann gar nicht mehr richtig dunkel.

In der Zeit um den 21. Juni „versinkt“ die Sonne nur noch etwa 11 Winkelgrad hinter dem Horizont. Dann sieht man während der ganzen Nacht einen „Silberstreif“ am Horizont über der Nordsee. Dieses Phänomen nennt man „Weiße Nacht“.

Bemerken wird man die hellen Nächte zunächst nur, wenn der Himmel nicht bedeckt ist.

Comments are closed.